Theater 1988 - "Alles fest im Griff" von Erfried Smija

Wally und Seppi, nicht mehr ganz jung und frisch verheiratet, haben schon ein Problem. Überraschend ist die Erbtante angereist, eine eingefleischte Junggesellin, vor der man die Hochzeit verheimlichen muss. Um ihr Erbe, die Berg- und Skipension Sonnenschein, nicht zu gefährden, erarbeiten sie einen Plan. Gemeinsam mit Wallys Töchtern Monika und Rosemaria überlegen sie, wie man die Tante täuschen könnte. Seppi wird der Hausdiener und muss aus dem ehelichen Schlafzimmer ausziehen. Die Situation gerät außer Kontrolle, als Wally dem Liebeswerben ihres Nachbarn ausgesetzt ist und Sepppi dem Liebeswerben einer aufdringlichen jungen Dame. Die Tante taucht selbstverständlich immer im heikelsten Moment auf. Die Lösung aller Probleme kommt in Gestalt von Seppis Onkel Wasti Dem gelingt es mit viel List, einer gehörigen Portion Schnaps und Humor die Sache zu einem guten Ende für alle Beteiligten zu bringen.

Das Ensemble:

Die Personen und Ihre Darsteller:

  • Walburga Weinberger, verwitwete Leiminger und
  • Inhaberin der Pension "Sonnenschein"Hannelore König
  • Josef Weinberger, deren MannGerhard Wilbiller
  • Monika Leiminger, Walburgas TochterMarlene Spreigl
  • Anna Maria Bichler, pensionierte Lehrerin,
  • Tante von Walburgas verstorbenem 1. MannSybille Kugelmann
  • Anton Muggentaler, Nachbar der Pension "Sonnenschein"Josef Riedler
  • Manfred Muggentaler, dessen SohnStefan Schmelcher
  • Franz Obermeier, Monikas FreundOtto Brugmoser
  • Sebastian Hochsteiner, Josefs OnkelHannes Schneider
  • Hannelore Müller, FeriengastAndrea Wetzl
zurück zur Übersicht