Theater 1993 - "Der bayerische Protectulus" von Peter Landstorfer

Gusti und sein Freund Barti gehen gerne zum Kartenspielen, wofür sie ihren Frauen allerlei Ausreden auftischen, um von daheim fortzukommen. Pech hatte Gustl, als er beim Kartenspielen um einen Ochsen aus seinem Stall spielte. Um seiner Frau dieses zu verheimlichen, spielt er gleich nochmal – und verliert auch noch den zweiten Ochsen.Dazu meint Freund Barti, dass er, der Gusti, halt keinen Schutzengel hat. Dabei hatte Gusti´s Schutzengel "Protectulus" nur zwei Tage Urlaub, ohne zu ahnen, was seinem Schützling in dieser kurzen Zeit alles passiert ist.Aber nun lässt der Protectulus den Gusti nicht mehr allein und kassiert und erleidet alle Schläge und Schwierigkeiten, die an Gusti ausgeteilt werden. Aller Kummer und alle Verluste werden ins Gegenteil verwandelt und Protectulus gelingt es sogar, aus seiner misstrauischen Frau Vroni ein liebenswertes Weiberl zu zaubern.

Das Ensemble:

Die Personen und Ihre Darsteller:

  • August Moarhofer, BauerGerhard Wilbiller
  • Veronika Moarhofer, seine FrauSybille Kugelmann
  • Sophie, Magd beim MoarhoferAngelika Ziegler
  • Bartholomäus Brunnleitner, NachbarHans-Jürgen Schneider
  • Finni Brunnleitner, seine FrauChristine Jetzt
  • Blasius, GemeindedienerOtto Brugmoser
  • Greimoser, ViehhändlerWolfgang Steiner
  • Protectulus, SchutzengelAlbert Schorer
zurück zur Übersicht